TAK

UND ALLES GEHT WEITER. UND DER ÜBERFLUSS GEHT WEITER. UND DIE KRISEN GEHEN WEITER. UND DIE ÖFFNUNGEN GEHEN WEITER. UND DIE PRIVATISIERUNGEN GEHEN WEITER. UND DIE VORGESCHICHTE GEHT WEITER. UND DIE NACHGESCHICHTE GEHT WEITER. UND DER ABBAU GEHT WEITER. UND UNSER AUFBAU GEHT AUCH WEITER... 

Für das TAK Theater im Aufbau Haus, das bereits seit einigen Jahren existiert, wurde im letzten Jahr die Leitung neu ausgeschrieben. Auf diesen Impuls hin haben sich die Künstler*innen und Künstlergruppen kainkollektiv (Bochum), suite42 (Berlin), France-Elena Damian (Berlin) und Anna Koch/Moritz Pankok (tak e.V. Berlin/Mülheim) zusammengefunden mit der gemeinsam artikulierten Idee, ein kollektives, von mehreren Gruppen gleichberechtigt getragenes Leitungsmodell für ein Freies Theaterhaus zu konzipieren: das tak THEATER AUFBAU KREUZBERG.

Zum Zeitpunkt dieser Neugründung im Januar 2018 befinden sich alle folgenden Planungen und Ideen für die Neugründung im Wortsinn "under construction - im Aufbau" - ein Zustand, der uns als längerfristige Gründungsphase über das ganze Jahr 2018 hinweg begleiten wird. Wir wagen die Neugründung insbesondere, um in Zeiten zunehmender Abschottungsgesten und Grenzdiskussionen neue Gegen-Räume zu eröffnen, in denen die Frage, wie ein Zusammenleben in den globalen und globalisierten Realitäten des 21. Jahrhunderts aussehen und gelingen kann, immer wieder neu verhandelt und theatral-performativ erforscht werden soll.

Die Idee der kollektiven Leitung folgt einerseits einer gemeinsamen inhaltlichen Schwerpunktsetzung für die Ausrichtung des Hauses hin auf eine transnationale, mehrsprachige Theaterarbeit mit Blick auf Themen und Fragen der globalisierten Gesellschaften im 21. Jahrhundert.Diese haben die beteiligten Gruppen bereits seit Jahren mit diversen Künstler*innen u.a. zwischen NRW, Berlin, Ägypten, Algerien, Iran, Kamerun, Libanon, Rumänien, Syrien und den USA sowie mit Künstler*innen, die Roma sind, entwickelt und realisiert. Auch mit Künstler*innen, die in Deutschland im Exil leben und arbeiten haben sich in künstlerischen und politischen Diskussionen langfristige Partnerschaften entwickelt, die im neuen tak weitergeführt und vertieft werden.

Die Idee folgt aber zugleich der künstlerisch-organisatorischen Suche nach einer neuen, innovativen Form kollektiver Leitung und ästhetischer Produktionsweisen, die sich als ein Modellversuch zur großen, zwischen Stadttheater und Freier Szene breit geführten Diskussion über die Zukunft des Theaters (in Deutschland) in Beziehung setzt. In dieser Diskussion spielt nicht zuletzt die Suche nach Öffnungsbewegungen zwischen den Szenen innerhalb Deutschlands eine wichtige Rolle. So werden wir auch einen neuen kontinuierlichen Austausch der Freien Theaterszene(n) über Bundesländergrenzen hinweg aufbauen, um neue Wege und Allianzen zu entwickeln und Potentiale sichtbar zu machen. Grundlage dafür ist die Transparenz und solidarische Anbindung an die freie Berliner Szene von Anfang an.

 

Rückblick: Eröffnungswochen des tak Theater Aufbau Kreuzberg von Di. 30.1. - So. 11.2. 2018

Di. 30.1.
tak Neugründungsfest und Vorstellung "Interesting times" von kainkollektiv
Eröffnung der Installation #TheNewOldHome von Peca Stefan im CLB  (Foto: Piero Chiussi)

Mi. 31.1.
Vorstellung "Interesting times" von kainkollektiv und live Musik von bantu-tech (Foto: Stephan Glagla)

Do. 1.2.
Tanzsolo "Je suis" von Zora Snake und "Die Ziganiada" von France-Elena Damian (Foto: Alex Ebert)

Fr. 2.2.
Performance "Sara Kali - Die schwarze Madonna" von Mihaela Dragan im Kunstraum Dikhas Dur

Sa. 3.2.
Vorstellung "La Peur doit changer de camps / Angst muss die Seiten wechseln" von suite42
Salongespräch transnationale Zusammenarbeit (Foto: Piero Chiussi)

So. 4.2.
Vorstellung "La Peur doit changer de camps / Angst muss die Seiten wechseln" von suite42
Musik-Salon mit Öz Kaveller (Berlin) und Dassine (Algerien)

Mo. 5.2.
Film und Live-Telefon-Lesung "The Spoon Film" von Spoon Jackson und Rainer Komers

Di. 6.2.
Vorstellung "La Peur doit changer de camps / Angst muss die Seiten wechseln" von suite42

Do. 8.2.
Vorstellung "Integrationskurs" von France-Elena Damian (Foto: France Damian)

Fr. 9.2.
Filme und Salongespräch mit dem Collective Ma'louba

Sa. 10.2.
Vorstellung "Land ohne Worte" von suite42 (Foto: Piero Chiussi)

So. 11.2.
Salongespräch mit pro Quote Bühne und Vorstellung "Land ohne Worte" von suite42

 

Ausblick:
Am 12. und 13. April führt Collective Ma‘louba seine neuste Theaterproduktion „Ya Kebir“ auf. Im Zentrum steht die junge Vergangenheit eines von Tyrannei und Korruption geprägten Landes und die Gewalt im Kontext einer patriarchalen Gesellschaft. Zwischen Realität, Traum und Albtraum zwingt ein Wiedersehen zwei Geschwister zur Auseinandersetzung mit dem dunklen Erbe des Vaters.
Die Vorstellungen von Ma'louba finden in arabischer Sprache mit deutschen Übertiteln statt.

Über das Politische und das Ästhetische in der Literatur

Nächste Veranstaltung

Uhr

Über das Politische und das Ästhetische in der Literatur

Eine Veranstaltung des Aufbau Verlags:

Derzeit wird in den Feuilletons und sozialen Medien heftig über die Frage...

Zum Stück

Weitere Veranstaltungen

Uhr

Yalda-Nacht

Gäste im tak:

In der längsten Nacht des Jahres treffen sich sechs Afghanen zum Tanzen und Geschichtenerzählen. Ihre...

Zum Stück
Uhr

Yalda-Nacht

Gäste im tak:

In der längsten Nacht des Jahres treffen sich sechs Afghanen zum Tanzen und Geschichtenerzählen. Ihre...

Zum Stück

Newsletter

Nie wieder Etwas verpassen

Das Aufbau Haus

Berlins Kreativzentrum am Moritzplatz

Das Aufbau Haus verbindet auf einzigartige Weise Kultur mit Kreativindustrie. In einem ehemaligen Fabrikgebäude sind unter anderem die Aufbau Verlagsgruppe, der das Haus auch seinen Namen verdankt, sowie Modulor Material Total beheimatet.

Das Aufbau Haus

Vermietung

Der grösste Platz im Aufbau Haus

Es besteht die Möglichkeit, das TAK für Konferenzen, Messen, Workshops, Firmenveranstaltungen, Theater- und Filmaufführungen sowie Konzerte anzumieten. Der variabel nutzbare Bühnenraum und der große Innenhof sowie die moderne technische Ausstattung des Theaters bieten das besondere Ambiente für Veranstaltungen aller Art. Unser Team aus professionellen Bühnentechnikern hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

Mehr erfahren
 

TAK Theater im Aufbau Haus

direkt am Moritzplatz
Prinzenstraße 85 F
10969 Berlin
Eingang über den Prinzenhof

Tel.: 030 - 505 67 000
Fax: 030 - 346 636 79
Mail: info@tak-berlin.de
Web: www.tak-berlin.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Weitere Kontaktmöglichkeiten für Ticketverkauf,
Presse, Vermietung oder Technik finden Sie hier:

Kontakt

Kontakt AGB Impressum