Premiere + Zuschauergespräch

Geheimnisse

Was ich nicht weiß...!

Zoom

Ein dokumentarisches Theaterprojekt zur Situation von Kindern Inhaftierter

Wieder mal ist Walter in einer neuen Schule. Klar, dass die Klasse wissen will, woher er kommt. Doch das ist ein Thema, das Walter überhaupt nicht liebt. "Aus der Stadt, ihr Dörfler!", sagt er. Die Einschüchterung wirkt. Auf die Frage nach seinem Vater hat er ebenfalls eine Antwort parat: Er ist mit einer anderen Frau durchgebrannt. Walter schlägt sich mit seiner Frechheit durch. Wahrscheinlich hätte nie jemand die Wahrheit erfahren, wäre da nicht auf einmal die merkwürdige Geschichte mit der Entführung passiert...

Als ihre Mutter ins Gefängnis kommt beginnt für Elfi ein Alptraum: Ihre Mutter hat im Affekt ihren Chef, der sie schikanierte und erpresste, erschlagen. Elfie ist fassungslos, ihre Scham darüber ist so groß, dass sie nicht weiß, wie es weitergehen soll. Ihre Gefühle für die Mutter spielen Achterbahn und variieren von Mitgefühl bis hin zum Hass. In der Not lernt sie auch ihre Freunde kennen. Viele begegnen ihr in der Schule und in der Kleinstadt, wo sie lebt, mit Vorurteilen und mit Misstrauen. Das Getuschel und die Blicke der Mitschüler und Nachbarn verunsichern sie stark...

Die Inszenierung legt realistisch und anschaulich dar, wie schwer die Situation für die Kinder von Inhaftierten ist und wie grundlegend sich das Leben der ganzen Familie verändert. Die Perspektive der Kinder von Inhaftierten und ihrer Eltern wurde in kreativen Workshops erschlossen und durch persönliche Interviews ergänzt. In Deutschland sind rund 100.000 Kinder davon betroffen, dass Vater oder Mutter inhaftiert sind. Wenn der Umstand der Inhaftierung bekannt wird, werden die Kinder oftmals mitstigmatisiert. Unser Projekt verfolgt das Ziel, dieses Thema zu enttabuisieren.

Textfassung: Monika Dobrowlanska
nach
„Nenn mich einfach super!“ Von Reinhold Ziegler
„Mama im Knast“ von Maja Gerber-Hess
und dokumentarischem Material

Mit: Christine Rollar, Mirja Henking und David Kopp

Regie: Monika Dobrowlanska
Zeichnungen: Irina Polubesov

Mehr Informationen finden Sie hier.

Premiere am 18.06.2016, im Anschluss Zuschauergespräch im Rahmen vonTheaterscoutings

weitere Vorstellung: 19.06.2016


                       

Tickets

  • Normal: 13,00 €
  • Ermässigt: 8,00 €
Ticket kaufen

Jetzt teilen

Veranstalter

Multicultural City

Förderer

Fonds Soziokultur
test
© Veranstalter