Berlin-Premiere!

Der unsichtbare Apfel

Zoom

Der Schauspieler, Musiker und Autor Robert Gwisdek („Käptn Peng und die Tentakel von Delphi“) beschreibt in seinem 2014 erschienenen Romandebüt „Der unsichtbare Apfel“ eine literarische Welt, die an Franz Kafka erinnert oder eine Heldenreise hinter den Spiegeln in Alice‘ Wunderland sein könnte.

Auf der Suche nach Berührung und Verbundenheit mit der Welt begibt sich Igor in die Isolation -100 Tage in einem dunklen Raum.

Zwischen Chaos und Überforderung, Schuld und Vergebung findet Igor den Weg zu sich selbst und aus der Einsamkeit heraus. Martin Maecker spielt Igor.

Tickets

  • €18/€12 (Erm.)
Karten Kaufen!

Jetzt teilen

test