Auf August verschoben!

In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg.

Gabriele Riedle

Zoom

Der Spagat zwischen Dokumentation und Fiktion ist die tägliche Arbeit von Kriegsfotograf:innen und Reporter:innen in Krisengebieten. Gabriele Riedle lässt in ihrem neuen Roman »In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg.« ihre Erzählerin von diesen Erfahrungen sprechen. Ihre Reflexion beginnt mit dem Tod eines befreundeten Kriegsfotografen, angelehnt an den Magnum-Fotografen Tim Hetherington, der 2011 in Libyen ums Leben kam. Die Erzählerin spricht von ihm, von seinem Leben und von seinem Sterben, und von ihrer eigenen Arbeit in allen möglichen Winkeln der Erde, in Afghanistan und im Dschungel von Papua-Neuguinea, im Inneren der Mongolei und im Kaukasus, von den Höhen des Himalayas und der Reise nach Liberia.

Gabriele Riedle veröffentlichte vielfach ausgezeichnete Reportagen von allen Kontinenten, vor allem aus Krisen- und Konfliktgebieten wie Afghanistan, Libyen, Darfur und Tschetschenien. Sie war u.a. Kulturredakteurin bei der taz und bei der Woche und Redakteurin und Reporterin bei GEO.

STREAM

Tickets

Karten Kaufen

Jetzt teilen

test