Theater Aufbau Kreuzberg e.V.

Der Theater Aufbau Kreuzberg e.V. sucht besonders nach performativen Vermittlungsformen von Literatur, sei es als Theater, Performance, Hörkunst, Hörspiel oder dramatisierte Lesung. Hierbei arbeitet der Verein oft mit dem im Haus ansässigen Aufbau Verlag zusammen. Darüber hinaus ist das TAK Plattform kultureller Projekte aus dem nahen und mittleren Osten (www.springlessons.org) und ein Freiraum für Minderheitenkulturen wie zum Beispiel die Sinti und Roma. Eigenproduktionen, zumeist als dem Stadtteil verbundene interkulturelle Jugendprojekte, bei denen Jugendliche selbst zu Autoren in den verschiedenen Bereichen der Theaterarbeit werden, aber auch Koproduktionen mit bestehenden Gruppen, Universitäten und anderen Theaterorten gehören zu unserem Programm. Der TAK e.V. gestaltet ebenso das Ausstellungsprogramm des TAK Foyers und das Programm der geplanten TAKkino Reihe.

Vorstand Theater Aufbau Kreuzberg e.V.: Moritz Pankok und Anna Koch

Theater Aufbau Kreuzberg e.V.
VR 30604 B, St-Nr.: 27/647/51734

Kontakt: 
email: theateraufbaukreuzberg@googlemail.com

Postadresse:
Alt-Stralau 21
10245 Berlin

oder über 

TAK Theater im Aufbau Haus
Prinzenstr. 85F
10969 Berlin

Tel:  0049-(0)30-505 67 000
Fax: 0049-(0)30-346 636 79

Mail: info@tak-berlin.de

Spenden für die Arbeit des Vereins bitte an das Konto:

TAK Theater Aufbau Kreuzberg e.V.
DE97 1001 0010 0064 8531 03
BIC PBNKDEFFXXX

Der Theater Aufbau Kreuzberg e.V. ist gem. §52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5A0 als gemeinnützig anerkannt.

Das Verschlingen

MITSPIELER*INNEN GESUCHT

Die Jugendtheatergruppe „Junges TAK“ sucht ab Februar neue Mitspieler*innen!

Wir suchen nach drei erfolgreichen Produktionen neue Mitspieler*innen, die Teil unserer neuen Jugendtheater-Produktion „Das Kind auf der Liste“ werden wollen. Dabei werden wir mit euch eigene Marionetten entwerfen und bauen sowie das Marionettenspiel bei einem Workshop mit Marionetten Theater Weiss erlernen. 

Grundlage der Produktion des TAK e.V. ist die Geschichte des sechzehn Jahre alten Sinto Willy Blum, der einer Marionettenspieler-Familie angehörte und in Auschwitz – Birkenau ermordet wurde. Annette Leo hat die Geschichte in einem Buch recherchiert. Gemeinsam mit euch werden wir uns mit unterschiedlichen theatralen Mitteln auf Willy’s Spuren begeben.

Spielleitung: Anna Koch / Slaviša Marković Dramaturgie & Bühne: Moritz Pankok
Puppenbau: David Weiss / Jane Saks

AB 15 JAHREN Die Teilnahme ist kostenlos!
PROBEN ab 14.02.2019 | späterer Einstieg möglich
voraussichtlich donnerstags 18-20 Uhr in der TAK Probebühne
PREMIERE IM TAK Ende Mai / Anfang Juni